Skip to main content

Neue Angebote

Repair Café - ab April jeden 2. und 4. Freitag im Monat - 14.00-18.00 Uhr

Kunstausstellung im Ludgerus-Werk

Finanzbuchhalter/in Zertifikatslehrgang - berufsbegleitend

Hier geht es zur Anmeldung.

Fachkraft Personalwesen

IHK Zertifikatslehrgang

Zur Anmeldung geht es hier.

Werner Becker erhält goldene Stadtmedaille

Werner Becker wurde am 15. Mai für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement als ehrenamtlicher Geschäftsführer des Ludgerus-Werkes e.V. Lohne und der KVHS Vechta mit der großen Stadtmedaille in Gold ausgezeichnet. Die Bürgermeisterin der Stadt Lohne Dr. Henrike Voet nahm die Ehrung vor.

Das Team des Ludgerus-Werkes e.V. Lohne gratuliert Werner Becker ganz herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung und bedankt sich auf diesem Wege für sein unermüdliches Engagement.

Demonstration in Hannover

Gemeinsam demonstrierten am Mittwoch, 15. Mai, Vertreter der Bildungseinrichtungen aus ganz Niedersachsen vor dem Landtag in Hannover. Sie forderten mehr finanzielle Unterstützung für die Erwachsenenbildung durch das Land Niedersachsen. Auch Annette Kröger (Vorstand Ludgerus-Werk e.V. Lohne), Ralf Schopmans (Vorstand Kreisvolkshochschule Vechta e.V.) und Nicola Fuhler (Geschäftsführerin Kath. Bildungswerk Friesoythe e.V.) waren vor Ort. Sie trafen u.a. Lukas Reinken, MdL und bildungspolitischer Sprecher der CDU.

Kindertagespflegepersonen erhalten Zertifikate

Nächster Kurs startet am 10.09.2024 im Ludgerus-Werk Lohne

Im Mai erhielten die neuen Kindertagespflegepersonen (KTPP) im Ludgerus-Werk in Lohne im Rahmen einer Feierstunde die Zertifikate des Bundesverbandes Kindertagespflege überreicht. Die Teilnehmerinnen haben die Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson erfolgreich absolviert und damit eine wichtige Grundlage erfüllt, um als KTPP arbeiten zu dürfen.

Markus Graw (Ludgerus-Werk) beglückwünschte die Teilnehmerinnen und hob die langjährige gute Zusammenarbeit von Familienbildungsstätte und Stadt Lohne hervor. Dies griff Karola Fössing vom Kindertagespflegebüro der Stadt gerne auf und dankte, in Vertretung für die Lohner Bürgermeisterin, dafür, dass das „wichtige Standbein der Kinderbetreuung“ vom Ludgerus-Werk so tatkräftig unterstützt werde. Gemeinsam überreichten Markus Graw, Karola Fössing und Christine Bartel (Kindertagespflegebüro) sowie Dozentin Anne Zerhusen die Zertifikate.

Anne Zerhusen gab „ihren“ Kursteilnehmenden mit auf den weiteren beruflichen Weg: „Theoretisches Wissen ist wichtig, aber das Herz am richtigen Fleck zu haben ist noch wichtiger.“ So könnten die neuen „Tagesmütter“ ihren gesetzlichen Auftrag, Kinder ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten am besten erfüllen. Weiterhin könnten sie passende pädagogische Angebote machen, die Bildung der Kinder fördern und ihnen eigene Erfahrungen ermöglichen.

Nach den Sommerferien startet der nächste Lehrgang „Kinderbetreuung – eine neue Aufgabe?“ mit Dozentin Anne Zerhusen. Der Kurs beginnt am Dienstag, 10.09.2024, ab 9.00 Uhr im Ludgerus-Werk, Mühlenstr. 2, in Lohne.

Der Qualifizierungskurs zur Kindertagespflegeperson ist für Teilnehmer*innen aus Lohne kostenfrei und umfasst insgesamt 160 Unterrichtsstunden (zzgl. 9 Unterrichtsstunden „Erste Hilfe am Kind“ und einer Hospitation bei einer erfahrenen „Tagesmutter“.). In der Regel findet der Unterricht zweimal wöchentlich vormittags und drei bis vier Mal samstags im Ludgerus-Werk statt.

Am Donnerstag, 23.05.2024, findet um 19:00 Uhr ein kostenloser Info-Abend für Interessierte statt.

Weitere Informationen und die Anmeldung werden im Ludgerus-Werk in Lohne entgegengenommen, per Tel. 04442-9390-0 oder per E-Mail: verwaltung@ludgerus-werk.de

Über 20 Mitglieder der Kreis CDU zu Besuch im Ludgerus-Werk

Die Mitglieder der Kreis CDU waren am Dienstag, 23. April 2024, zu Besuch im Ludgerus-Werk e.V. Lohne. Annette Kröger (Vorstand) stellte den Gästen den Seniorentreffpunkt, die Freiwilligen-Agentur Herz & Hand sowie die neue Vereinskoordination in der Brinkstr. 41 vor.

Der Seniorentreffpunkt wurde im September 2007 eröffnet. Mechtild Braje, Leiterin des Seniorentreffpunktes, erklärte, dass ca. 400 Besucherinnen und Besucher jeden Monat in die Einrichtung kommen, um das vielfältige Programmangebot (z.B. Lesefrühstück, Handy-Tablet-Hilfe, Offener Spiele-Treff, Repair-Café) zu nutzen.

Anja Sperveslage (Ehrenamtskoodination) stellte die Aufgaben der Freiwilligen-Agentur Herz & Hand vor. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Einzelfallvermittlung. Bereits im ersten Quartal 2024 konnten 203 Ehrenamtliche vermittelt werden. Neben dem Einkaufsmobil für Senioren*innen wird besonders das Angebot für die Vermittlung von Wohnberater*innen im gesamten Landkreis gut angenommen. Sie hob ebenfalls die wichtigen Kooperationen und regelmäßigen Netzwerktreffen mit der Stadt Lohne, dem Senioren- und Pflegestützpunkt Vechta, Einrichtungen der Caritas, dem Andreaswerk e.V. sowie dem Kardinal-von-Galen-Haus und dem Kompetenzzentrum Demenz hervor.

Indra Möller, seit dem 1. März 2024 im Ludgerus-Werk für die neu gegründete Ehrenamts- und Vereinskoordination zuständig, stellte ihre vier Aufgabengebiete vor: Vereinsnetzwerk aufbauen und betreuen; Ehrenamtliche für Vereine gewinnen, binden und begeistern; Wertschätzung des Ehrenamtes im Landkreis deutlich erhöhen sowie Öffentlichkeitsarbeit & Akquisition von Ehrenamtlichen, Vereinen und Kommunen. Indra Möller berichtete den Gästen der Kreis CDU: „Mein Terminkalender ist gut gefüllt. Ich stelle mich bei allen Kommunen im Landkreis Vechta sowie Vereinen und Institutionen vor. Dort erhebe ich eine Bestandsaufnahme, was in Kommunen und Vereinen benötigt wird.“ Indra Möller sieht sich als Bindeglied zwischen Vereinen, den Kommunen sowie dem Landkreis Vechta. So wird ihre Aufgabe unter anderem die Beratung von Vereinen sowie die Akquise von ehrenamtlich Engagierten sein. Ein weiterer Bestandteil ihrer Aufgabe sieht sie in der Organisation von Fort- und Weiterbildungen für das Ehrenamt. Ebenfalls ermöglicht es Indra Möller eine überblickverschaffende Funktion für Fördermöglichkeiten aufzuzeigen.

Dieser informative Abend wurde abgerundet mit einem regen Austausch über Erfahrungen rund um die Themen Ehrenamt, Vereinswesen und Seniorenarbeit.

Jens Keisinger überzeugt mit Kompetenz und Humor

Mehr als 70 interessierte Zuhörer*innen kamen am 17. April zur Lesung von Jens Keisinger in die Hofstelle des Ludgerus-Werkes. Der Arzt und Autor stellte seine individuellen und ganzheitlichen Behandlungskonzepte vor, die er in seinem Buch „Heilen mit bioidentischen Hormonen“ niedergeschrieben hat.

Jens Keisinger gelang es, den Abend interessant und humorvoll zu gestalten und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse vorzustellen. Während des gesamten Vortrags fand ein reger Austausch zwischen Publikum und Arzt statt, wobei er auf individuelle Fragen der Zuhörenden kompetent einging.

18 Teilnehmerinnen kamen zum Workshop

Zur Informationsveranstaltung für Frauen mit dem Titel „Wie komme ich finanziell über die Runden? Finanzplanung, Rücklagen, Beratung in Notfällen“ kamen am Donnerstag, 11. April 2024, 18 Teilnehmerinnen ins Ludgerus-Werk. Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft im Oldenburger Münsterland und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Lohne angeboten. Im Workshop mit Marleen Vornhagen wurden die Teilnehmerinnen dazu ermutigt, finanzielle Angelegenheiten in die eigenen Hände zu nehmen.

 

Kunstaustellung im Ludgerus-Werk

Letzte Woche (11.4.24) wurde die Kunstausstellung „SINNinLICHt. Frauenportraits aus der Farbpalette der Gefühle“ der Vechtaer Künstlerin Veronika Fraile im Ludgerus-Werk e.V. Lohne an der Mühlenstr. 2 eröffnet. 35 Interessierte waren zur Vernissage gekommen und traten in den Dialog mit der Künstlerin, um über ihre Werke zu sprechen. In der Ausstellung sind 35 Frauenportraits in Öl und Acryl zu sehen.
Die Kunstausstellung kann ab jetzt bis zum 4. Juni 2024 zu den Öffnungszeiten im Ludgerus-Werk e.V. Lohne, Mühlenstr. 2, besucht werden.
Nähere Informationen zur Künstlerin erhalten Sie unter www.veronikafraile-art.de.

Viel Applaus für Theateraufführung "Meins, Meins, Deins!"

Große und kleine Besucherinnen und Besucher waren am vergangenen Samstag (13.4.24) begeistert vom interaktiven Musiktheaterstück "Meins, Meins, Deins!", das im Ludgerus-Werk in Lohne aufgeführt wurde. Spannend, kurzweilig und mitreißend wurde das Thema "Teilen" in der Geschichte von Raya, ihrem Papa und Prinz Törtchen dargestellt.

Neue Koordinatorin nimmt Arbeit bei Herz & Hand auf

Unterstützung von Ehrenamtlichen und Vereinen im Landkreis Vechta startet

Die Freiwilligen-Agentur Herz & Hand ist die zentrale Anlaufstelle für alle Personen im Landkreis Vechta, die sich ehrenamtlich engagieren wollen oder die freiwilligen Helferinnen und Helfer benötigen. Die Freiwilligen-Agentur Herz & Hand, die zum Ludgerus-Werk e.V. Lohne gehört, bietet ab 1. März 2024 ein erweitertes Angebot an. Für die Beratung und Unterstützung von Ehrenamtlichen und Organisationen/Vereinen wurde eine neue Stelle geschaffen. Indra Möller aus Damme hat diese Aufgabe jetzt übernommen. Bei einem Pressetermin Anfang März in der Brinkstr. 41 in Lohne stellte Annette Kröger, Gesamtleitung des Ludgerus-Werkes e.V. Lohne, die neue Mitarbeiterin vor. Der erste Kreisrat des Landkreises Vechta, Hartmut Heinen, und Dirk Wingbermühle vom Amt für Soziales und Integration beim Landkreis Vechta freuten sich, Indra Möller in ihrer neuen Funktion als Koordinatorin begrüßen zu können.

Indra Möller hatte acht Jahre die Leitung des „Kleinen Kaufhaus“ des SkF e.V. in Damme inne.   In ihrer neuen Funktion wird die Koordinatorin Konzepte entwickeln, wie neue ehrenamtliche Personen gewonnen werden können und die bereits ehrenamtlich Tätigen bei deren Ausübung des Ehrenamtes gestärkt und gehalten werden können. Sie wird Vereine bei der Akquise und der Weiterbildung der ehrenamtlich Tätigen beraten.

Indra Möller möchte die Vernetzung im gesamten Landkreis Vechta und den Informationsaustausch von allen Akteuren im Ehrenamt voranbringen und als Ansprechpartnerin für Vereine für Fördermöglichkeiten und Unterstützung bei der Beantragung von Förderungen agieren. Sie wird als Bindeglied zwischen Vereinen und Kommunen fungieren und dabei z. B. Kommunen beraten, wie das Ehrenamt vor Ort gestärkt werden kann. „Eins der wichtigsten Ziele wird sein, die Wertschätzung des Ehrenamtes zu erhöhen und deutlich sichtbarer zu machen“, weiß Indra Möller.

Indra Möller ist in der Freiwilligen-Agentur Herz & Hand, Brinkstr. 41 in Lohne, unter Handy-Nr. 0160 95724001, E-Mail: vereinsberatung@ludgerus-werk.de erreichbar.

Christoph Fischer absolviert ReZA-Weiterbildung

Werkstattleiter Christoph Fischer hat seine achtmonatige Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation für Ausbilder*innen (ReZA) erfolgreich absolviert. Die Weiterbildung umfasste 320 Stunden und beinhaltete u.a. die Ausbildung junger Menschen mit Behinderung – Reflexion betrieblicher Ausbildungspraxis, pädagogische und didaktische Aspekte sowie medizinische und diagnostische Aspekte in der Ausbildung junger Menschen mit Behinderung. Das Ludgerus-Werk-Team gratuliert Christoph Fischer ganz herzlich zur bestandenen ReZA. 

Repair Café im Ludgerus-Werk

Neues Angebot für mehr Nachhaltigkeit

Ein lockeres Kabel am Toaster, ein nicht mehr einwandfrei funktionierender Stecker an der Kaffeemaschine, ein „stotternder“ Mixer usw. Das muss nicht zwingend die Entsorgung beim Elektroschrott bedeuten. Im neu geplanten Repair Café im Ludgerus-Werk in Lohne können ab jetzt Elektrogeräte geprüft und – wenn möglich – vor Ort repariert werden. „Damit möchten wir ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit setzen“, erklärt Insa Born, pädagogische Leitung des Ludgerus-Werkes.

Das neue Angebot des Ludgerus-Werk e.V. Lohne wird in den Räumen des Seniorentreffpunktes in der Brinkstr. 41 eingerichtet. Das Repair Café öffnet jeden 2. und 4. Freitag im Monat, 14.00-18.00 Uhr, seine Pforten. Starttermin ist am Freitag, 23. Februar, 8.30 Uhr. Eingeladen sind alle, die ihre Elektrogeräte im Sinne der Ressourcenschonung und Müllvermeidung überprüfen/reparieren lassen möchten.

Adelheid Bellersen, Mitarbeiterin des Ludgerus-Werkes, steht als Ansprechpartnerin im Repair Café zur Verfügung. Die Prüfung und Reparatur der mitgebrachten Geräte werden von Elektromeister Aloys Holthaus ehrenamtlich übernommen. Während der Reparatur steht Kaffee für die Gäste bereit. Die Geräte müssen nach der Reparatur direkt wieder mitgenommen werden. Eine Aufbewahrung ist nicht vorgesehen. Die Reparaturen sind kostenlos, kleine Spenden für Materialkosten sind erwünscht.

Weitere fachkundige Ehrenamtliche, die sich an den Reparaturarbeiten beteiligen möchten, sind herzlich willkommen.

Für weitere Fragen rund um das Repair Café steht das Team im Seniorentreffpunkt, Brinkstr. 41, Lohne unter Tel. 04442 806071 bereit.

Beratung für Deutschkurse

Montag - Donnerstag, 9.00 - 11.00 Uhr und Dienstag, 14.00 - 16.00 Uhr

Telefonische Informationen unter
Tel.: 04442 - 9390-25 oder -70
oder per E-Mail (luft@ludgerus-werk.de).

29.05.24 13:53:20