Wir machen ein Lohner Poesie-Album

Alle können mitmachen

Jeder hatte eins. Manchen ist das heute ein wenig peinlich, aber die Erinnerung ist erstaunlich frisch: das Poesiealbum. Lackbildchen, Aufkleber, Passbilder oder einfach selbst gemalte Blümchen. Dazu kurze Verse oder Sinnsprüche, mit Füller auf Bleistiftlinien geschrieben oder leicht schräg auf die weiße Seite gekrakelt: „Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.“ Oder der Klassiker: „In allen vier Ecken soll Freundschaft drinstecken“, mit Eselsohren natürlich.

Der Seniorentreffpunkt des Ludgerus-Werks Lohne möchte in ähnlicher Weise diese wunderschöne Tradition mit dem Projekt „Lohner Geduld“ aufleben lassen. Mechtild Braje vom Seniorentreffpunkt kam die Idee, als sie beim Aufräumen ihr Poesiealbum aus der Schulzeit wiederfand. Darin steht der Spruch ihres damaligen Englisch-Lehrers, Manfred Bojes, den Braje in der Corona-Zeit für besonders passend hält: „Geduld ist die Tugend auf dem Weg zum Erfolg.“ Das chinesische Sprichwort steht nun Pate für das Buchprojekt, von dem auch Bojes begeistert ist.

Die Sprüche dürfen lustig, aber gerne auch etwas tiefgründiger sein. Hierzu sollten die „Autoren“ ein DIN-A4-Blatt verwendet werden. „In der Mitte knicken und auf die rechte Seite den Spruch schrieben,“ erklärt Braje. Die linke Seite steht für kreative Illustrationen zur Verfügung. Bei Fragen hilft Mechtild Braje gerne weiter.  Wenn zahlreiche Werke zusammenkommen soll es eine gebundene Ausgabe der „Lohner Geduld“ geben, kündigt die Mitarbeiterin des Seniorentreffpunkts an.
Die Sprüche, Gedanken und Reime können im Seniorentreffpunkt an der Brinkstraße abgegeben werden. Gerne holen die Mitarbeiterinnen die Seiten auch zu Hause ab. Kontakt vormittags von 9 bis 12 Uhr: 04442-806071. E-Mail: seniorentreffpunkt@ludgerus-werk.de